Greiner, Christoph

Der Mensch und Politiker Jürgen W. Möllemann


Eine wissenschaftliche Analyse



89,90 EUR
(Preis inkl. MwSt.)
Merkzettel
sofort verfügbar sofort verfügbar
X


Wohl über wenige Menschen ist so viel berichtet worden wie über den FDP-Politiker und Bundesminister a. D. Jürgen W. Möllemann. Allein ein Dossier, das der Deutsche Bundestag über ihn angelegt hat, füllt 32 große Aktenordner. Und doch fehlt bis heute eine Abhandlung, die der Person im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung gerecht wird. Diesem Ziel wendet sich dieses Buch zu.

Jürgen W. Möllemann war ein populärer Ausnahmepolitiker, der über Jahrzehnte die Geschicke der FDP und der Bundesrepublik maßgeblich mitbestimmte und bis zuletzt wie kaum ein anderer Politiker polarisierte. Für die einen war er das political animal, das im kleinen Finger noch mehr politisches Gespür hat als andere im ganzen Kopf. Anderen dagegen galt er als Beispiel für den Niedergang des Politischen, als Prototyp des karrieregeilen Opportunisten.

Mit Christoph Greiners neuestem Buch liegt nun endlich eine Biographie des Politphänomens Möllemann vor. Greiner schildert das politische Leben des Münsteraners detailliert und unvoreingenommen und legt mit Präzision offen, wie Möllemann fernab aller Klischees und öffentlichen Bilder war. Er beleuchtet alle Etappen des in vielerlei Hinsicht außergewöhnlichen Lebens: Kindheit und Jugend; der kometenhafte Aufstieg in der FDP; die Zeit höchster Staatsämter bis hin zum Amt des Bundeswirtschaftsministers und Vizekanzlers; die Briefbogenaffäre, die ihn um das Regierungsamt und den FDP-Bundesvorsitz brachte; Möllemanns Rebellion gegen die FDP-Bundesspitze und sein Sturz als NRW-Parteichef; sein fulminantes Comeback als Landesvorsitzender nur 1 ½ Jahre später; schließlich „Projekt 8“ und „Projekt 18“, der Antisemitismusstreit, die Parteispendenaffäre und sein tragischer Tod.

Nach dem Wahlerfolg mit 14,6 Prozent bei der Bundestagswahl 2009 ist die FDP Möllemanns 18-Prozent-Ziel näher denn je gekommen – allein das ist schon Grund genug, sich des Phänomens Möllemann mit all seiner Popularität und Polarisierung zu erinnern und den Mister 18 Prozent noch einmal in genauen Augenschein zu nehmen. Wer sich darüber hinaus mit Möllemanns Lebensleistung auseinandersetzen möchte und dabei politische wie persönliche Fehler neu zu bewerten bereit und gewillt ist, die Klischees vom Karrieristen und Medienexperten, vom Opportunisten, Populisten und gar Antisemiten einer objektiven Überprüfung zu unterziehen, für den hat Christoph Greiner eine Fülle an Material ausgewertet und packend und gut lesbar bereitgestellt.



Stimmen zum Buch:

"Wissenschaftliche Sorgfalt, methodische Brillanz und stilistische Eleganz verbinden sich zu einem eindrucksvollen Werk, das ich erst nach vollendeter Lektüre aus der Hand gelegt habe."

(Joachim Schultz-Tornau, FDP-Landeschef in NRW 1994-1996)

"Christoph Greiner ist es außerordentlich gut gelungen, einerseits alle wesentlichen Fakten einer wechselvollen Karriere zusammenzutragen, sie angemessen zu gewichten und zu bewerten, andererseits aber auch die vielschichtige Persönlichkeit Jürgen Möllemanns mit großem Einfühlungsvermögen zu erschließen und ein zutreffendes Bild des Menschen zu vermitteln."
(Dr. Andreas Reichel, ehemaliges Mitglied des Landtages, NRW)

"Ein sehr anschauliches und eindringliches Werk über das 'Lehrstück Möllemann.'"

(Knut Brünjes, Büroleiter Möllemanns im Wirtschaftsministerium, heute Ministerialdirigent und Unterabteilungsleiter)

"Dem Autor ist es gelungen, dem Politiker wie auch dem Menschen Jürgen W. Möllemann sehr nahe zu kommen."
(Uwe J. Tönningsen, persönlicher Freund von Jürgen W. Möllemann)

„Die Biographie ist lebendig geschrieben, der Stil häufig in Anlehnung an die Medienberichterstattung der beschriebenen Zeit. [...] Die Betrachtung der Ereignisse im Zusammenhang und die sorgfältige, recht feinfühlige Darstellung der politischen Prozesse in der liberalen Familie sind ein Gewinn für jeden politisch interessierten Leser.“ 

Das Rathaus, Nov-Dez 2010

„Die politikwissenschaftliche Biographie über das politische Wirken Jürgen Möllemanns ist ein essentieller Beitrag für die Publizistik, Zeitgeschichte und Politikwissenschaft gleichermaßen. Leadership-Forscher, die in ihren Arbeiten intensiv auf (Auto-)Biografien zurückgreifen müssen, würden sich mehr derartig aufwendige und detailliert recherchierte Arbeiten als Grundlage für ihre Forschungsprojekte wünschen.“

Jan Treibel auf www.regierungsforschung.de, 02.03.2011



606 Seiten. Hardcover. 2010
ISBN 978-3-8382-0052-1


Auch erhältlich als gekürzte Sachbuchausgabe:

Jürgen W. Möllemann
Greiner, Christoph
1945-2003
Ein politisches Leben
 


Dokumente:

Inhaltsverzeichnis (289.93 KB):